Stoffwechsel anregen - 3 Tipps für mehr Energie

Fühlst du dich manchmal schlapp und träge? Dann kann es daran liegen, dass dein Stoffwechsel auf Sparflamme läuft. Vielleicht möchtest du aber auch deinen Stoffwechsel anregen, um zusätzliche Kalorien zu verbrennen und überschüssige Pfunde zu verlieren. In diesem Artikel zeige ich dir 3 Tipps, wie du deinen Stoffwechsel anregen kannst.

Tipp 1 - Stoffwechsel anregen mit mehr Bewegung

Der erste und direkt umsetzbare Tipp ist Bewegung. Mehr Bewegung im Alltag führt dazu, dass wir unseren Stoffwechsel auf natürliche Art und Weise anregen können. Vielleicht sitzt du in deinem Berufsalltag die meiste Zeit vor dem PC und hast selten die Möglichkeit dich mehr zu bewegen.

Baue mehrere kleine Pausen ein, in denen du dich bewusst bewegst. Das kann der Gang zur Toilette, Kaffeeautomat oder dem nächsten Kollegen sein. Wichtig dabei ist, dass du - selbst wenn es nur wenige Schritte sind - die bewusste und regelmäßige Bewegung suchst.

Durch die körperliche Ruhephase am Schreibtisch fährt der Körper den Stoffwechsel auf ein Minimum herab, sodass deine Zellen in dieser Zeit weniger aktiv sind und dementsprechend auch weniger Fett und Glykogen aus den Reserven verbrennen.

Vielleicht kennst du es auch, dass man sich nach längerer Zeit am Schreibtisch häufig schlapp und ausgelaugt fühlt. Dabei kann es auch dazu kommen, dass dir beim Aufstehen aus deinem Schreibtischstuhl kurz Schwarz vor den Augen wird. Das sind häufig Anzeichen dafür, dass dein Stoffwechsel gerade sehr niedrig ist.

Eine weitere gute Möglichkeit sind High Intense Intervall Trainings, kurz HIIT Einheiten. Darunter versteht man kurze, intensive Bewegungen wie beispielsweise Sprints, Hampelmänner, Schattenboxen oder dergleichen, die gefolgt von kurzen Ruhephasen ablaufen. Diese Einheiten können zudem mit Gemüse ohne Kohlenhydraten erschwert werden, jedoch ist dies eine sehr effektive Methode.

Ein Beispiel hierbei wäre 30 Sekunden Sprinten, 30 Sekunden gehen. Diese Abfolge wiederholt man 3 - 5 Mal. Das regt den Stoffwechsel an und sorgt darüber hinaus für den sogenannten “Nachbrenneffekt”. Der Nachbrenneffekt verbrennt selbst Stunden später noch Kalorien, obwohl das Training selbst bereits absolviert wurde.

Durch mehr Bewegung oder den Einsatz von HIIT kannst du also direkt auf ganz natürliche Art und Weise deinen Stoffwechsel anregen.

Orangen, Pfirsich und Banane liegen auf einem Tisch mit Maßband Tee in einer Tasse und einem Blatt Papier

Tipp 2 - Kräuter und Tees als Stoffwechselbooster

Kräuter und Tees können deinen Stoffwechsel anregen. Ein bekanntes Beispiel dafür ist Grüner Tee oder auch Brennnesseltee. Neben der entschlackenden Wirkung und vielen weiteren gesundheitlichen Vorteilen helfen diese Kräuter dabei deinen Stoffwechsel anzuregen.

Zusätzlich zu der anregenden Wirkung kommt die Wärme des Tees. Wärme - ebenso wie Kälte - muss von unserem Körper verarbeitet werden. Im Fall von Wärme muss der Körper den Temperaturunterschied zwischen zugeführter Wärme und Körperwärme ausgleichen.

Ein häufig betrachtetes Phänomen dabei ist, dass wir bei der Zufuhr von warmen Speisen und Getränken anfangen zu schwitzen. Das liegt an dem oben genannten Temperaturunterschied, welche dazu führt, dass unser Stoffwechsel angeregt wird.

Kräuter und Tees können daher als gute Ergänzung zu einer Diät hinzugefügt werden. Durch die Stoffwechsel anregende Eigenschaft verbrennt der Körper mehr Energie in den Zellen, was wiederum unterstützend für eine Diät sein kann.

Rote Beete liegt auf einem Brettchen mit einem Glas rote Beete

Tipp 3 - Gesunde Ernährung

Eine gesunde Ernährung ist das A und O, wenn es darum geht deinen Stoffwechsel anzuregen. Du solltest dabei besonders darauf achten weniger gesüßte Speisen und Getränke zu dir zu nehmen. Der darin enthaltene Zucker sorgt dafür, dass du dich müde und schlapp fühlst.

Besonders Zucker gilt als der Nr. 1 Stoffwechselkiller, da beim Verzehr der Insulinspiegel rasant nach oben steigt, bevor er genauso schnell wieder fällt. Ein schnell abfallender Insulinspiegel sorgt dafür, dass wir sehr schnell müde und ausgelaugt fühlen.

Diesen Abfall von Insulin spüren viele Menschen nach der Mittagspause. Während man zu Mittag isst und reichlich kohlenhydratreiche Speisen (insbesondere Zucker) verspeist fühlt man sich kurzzeitig energiegeladen. Doch dieser Umstand hält in der Regel nicht lange an. Nach ca. 30 Minuten fällt der Insulinspiegel meist schnell ab, was zu der bereits genannten Müdigkeit führt.

Trifft dieser niedrige Insulinspiegel auf fehlende Bewegung, einen bequemen Bürostuhl und wenig (geistiger) Arbeit, fühlen wir uns schlapp und müde.

Daher solltest du bei deiner Nahrungszufuhr auf gesunde, ungezuckerte Speisen achten, die leicht bekömmlich und nährstoffreich sind. Dazu zählt mehr Wasser zu trinken, auf Fast Food zu verzichten und mehr Gemüse und Obst in den Speiseplan zu integrieren. Auch eisenreiche Lebensmittel könnten hier für dich interessant werden.

Selbstverständlich muss nicht erwähnt werden, dass Alkohol und Zigaretten ebenfalls deinen Stoffwechsel verlangsamen und daher weder gesund, noch förderlich für deinen Stoffwechsel sind. Versuche besser allgemein gesünder zu leben, durch mehr Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung.

Fazit - Stoffwechsel anregen leicht gemacht

Grundsätzlich können wir festhalten, dass du am leichtesten und nachhaltigsten deinen Stoffwechsel anregst, wenn du dich gesund ernährst und dich ausreichend viel bewegst.

Diese beiden Komponenten bilden eine langanhaltende und überaus sinnvolle Ergänzung im Kampf gegen Müdigkeit und / oder ungeliebte Pfunde auf der Waage. Daneben hat ein erhöhter Stoffwechsel auch noch weitere Vorteile.

Wir fühlen uns aktiver, sind konzentrierter und leistungsfähiger, sowohl körperlich als auch geistig. Deshalb solltest du darauf achten, dass du deinem Körper und deinem Stoffwechsel etwas Gutes tust, denn das hat in der Regel auch weitere Auswirkungen auf deine Arbeit, Sport oder dem allgemeinen Wohlbefinden.


Weitere Blogbeiträge:

Ernährungs Ziel Sidebar Jetzt Informieren

© 2021